Weg zur Pfarrei Neuen Typs

Hier möchten wir Sie über unseren Weg vom Pastoralen Raum Main-Taunus-Ostzu zu einer „Pfarrei neuen Typs“ informieren.

Die Veranstaltungen, die wir 2020 und Anfang 2021 zur Vorbereitung der Fusion geplant hatten, fanden so nicht statt. Corona hat diese Pläne verändert, aber wir sind weiterhin auf dem Weg, und wir möchten hier über die Schritte berichten, die wir bereits gemacht haben, und die, die wir für die nächste Zeit geplant haben.
Dabei stellen wir vor allem die Aktivitäten vor, die der Pastoralausschuss überlegt hat, damit wir uns als Christen aus den sieben Gemeinden näher kennenlernen können, um gemeinsam die neue Pfarrei zu gestalten. Die durch das Bistumvorgegebenen organisatorischen Schritte, die der Pfarreiwerdungs-prozess bedingt, werden in einem gesonderten Artikel von Daniel Rick, dem zuständigen Abteilungsleiter im bischöflichenOrdinariat, erläutert (siehe unten).

Stationen auf diesem Weg zur Pfarrei neuen Typs
Begonnen haben wir diesen Weg formal mit dem Beschluss des Pastoralausschusses (PA) im Jahr 2019, die Pfarreiwerdung einzuleiten, um die entsprechenden Planungen des Bistums umzusetzen. Ursprünglich sollte dies mit einem Forum im April 2020 beginnen, zu dem alle katholischen Christen unseres pastoralen Raumes eingeladen werden sollten. Dies konnte aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht stattfinden. Stattdessen hat eine Arbeitsgruppe des PA zwei Aktivitäten organisiert, damit wir uns als Gemeinden kennenlernen.

Plakatausstellung in den Kirchen
Im September und Oktober 2020 zog eine Plakat-Wanderausstellung durch die Kirchen im Pastoralen Raum. Auf Postern und in Flyern wurden die Kirchen, Gemeindeeinrichtungen und Aktivitäten der sieben Gemeinden vorgestellt. Diese wurden für jeweils eine Woche in jeder Kirche ausgestellt.

Bustour duch die Pfarreien (konnte nicht stattfinden)
Ein persönliches Kennenlernen sollte durch eine „Hop-On-Hop-Off“-Bustour ermöglicht werden. Busse sollten in einer Rundtour alle Gemeinden anfahren. So hätte jeder an einem Tag alle Gemeinden erkunden und die Christen der anderen Gemeinden kennenlernen können.

Alle diese Aktivitäten sollten uns auf den offiziellen Start der Pfarreiwerdung - die Auftaktveranstaltung mit Vertretern des Bistums - vorbereiten.
Da diese Auftaktveranstaltung noch vor den Sommerferien 2021 stattfinden soll, müssen vorher eine Reihe von Entscheidungen getroffen werden:

Welche Kirche wird die Pfarrkirche für die neu zugründende Pfarrei Neuen Typs?
An welchem Ort wird das zentrale Pfarrbüro eingerichtet?
Zu welchem Termin wird die Vereinigung zur Pfarrei Neuen Typs festgelegt?

Unser Weg soll nicht nur ein organisatorischer, von oben verordneter Prozess sein. Wir glauben, dass auch wir am Ende unseres Weges als Christen aus sieben Gemeinden in einer neuen Pfarrei gemeinsam um Christus versammelt sind.

Am 6. Mai 2021 fand das Auftragsgespräch statt, das ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer Pfarrei Neuen Typs ist. Hier finden Sie eine Präsentation des Auftraggesprächs.

Hier finden Sie das Protokoll des Auftraggesprächs.

Der Pastoralausschuss regt die Bildung von Projektgruppen an. Diese sollen in den verschiedenen Bereichen von Gemeinde Strukturen erarbeiten, die Bestandteil der Gründungsvereinbarung werden.

Ihre Stimme ist gefragt!
Bringen Sie sich kreativ, organisatorisch und sprirituell in den Prozess ein! Und sprechen Sie Menschen an,  machen Sie diese auf diese Möglichkeit der Partizipation aufmerksam!

 

 

Pfarreiwerdung - Informationen Stand Dezember 2020

Beschlussvorlage des Pastoralausschusses

Termine

So, 31. Okt. 2021

Kindersonntag an Allerseelen (31.10.21) um 11 Uhr auf dem Friedhof

Wir treffen uns zum nächsten Kindersonntag am 31. Oktober 2021 um 11 Uhr auf dem Friedhof von Niederhöchstadt: „Was hat Halloween mit der Kirche zu tun?“
Di, 02. Nov. 2021

Infoabend "Lebendiger Adventskalender" für Gastgeber

Dieses Jahr ist es wieder so weit! Wie immer werden Gastfamilien gesucht.
Do, 11. Nov. 2021

Ökumenischen Martinsumzug

Wir laden alle Kinder mit ihren Eltern und Freunden zum Martinsumzug ein. Es findet eine Andacht an der katholische St. Nikolauskirche statt und anschließend der Umzug.
So, 28. Nov. 2021

Tagesfahrt mit dem Reisebus nach Würzburg

Liebe Vereinsmitglieder, wir wollen mit Ihnen am Sonntag den 28. November 2021, also dem 1. Advent, eine Tagesfahrt mit einem Reisebus nach Würzburg unternehmen und dort den Weihnachtsmarkt sowie weitere Sehenswürdigkeiten der unterfränkischen Barockstadt besuchen (mit 2-stündiger Stadtführung).