Pfarreiwerdungsprozess: Wie geht es nach der Umfrage zum Namen weiter?

Der Zusammenschluss unserer vier Pfarreien in Bad Soden/Sulzbach (mit Neuenhain und Altenhain), Eschborn, Niederhöchststadt und Schwalbach zu einer einzigen Pfarrei neuen Typs kommt voran. Am vergangenen Wochenende fand eine Umfrage zum Namen der zukünftigen Pfarrei statt. Insgesamt 464 Rückmeldungen kamen zusammen, davon 25% über das Online-Umfrage-Portal.
Eine Mehrheit von 53% wünscht sich nach dieser Umfrage den Namen „Pfarrei Heilig Geist am Taunus, 17% Sankt Johannes XXIII, 15% Heilige Edith Stein und 14% Heiliger Oscar Romero, 1% der Stimmen war ungültig.
Unser herzlicher Dank geht an alle, die im Dezember/Januar einen Namensvorschlag eingereicht haben, an die Mitglieder der Projektgruppe, die aus diesen Vorschlägen eine Vorschlagsliste erarbeitet haben, alle Helfer, die bei der Durchführung der Umfrage geholfen haben und an alle, die sich an der Umfrage beteiligt haben. Vergelt’s Gott!
Wie geht es nach der Umfrage weiter?
Die Pfarrgemeinderäte (PGR) unserer vier Pfarreien werden im Laufe dieses Monates dem Pastoralausschuss (PA) ihre Wünsche zum neuen Namen mitteilen. Der Pastoralausschuss wird dann als das verantwortliche Gremium in seiner Sitzung am 9.6. formal über den neuen Namen entscheiden. Dabei wird er das Meinungsbild der Umfrage und die Wünsche der PGR berücksichtigen. Die Entscheidung wird dann dem Bischof zur Bestätigung vorgelegt.

Weiterhin hat der Vorstand des PA als Redaktionsteam für die Gründungsvereinbarung der neuen Pfarrei einen ersten Entwurf vorgelegt, der am 25.4.22 durch die Steuerungsgruppe zum Pfarreiwerdungsprozess genehmigt wurde. Dieser wird ebenfalls im Mai vom PA und von den Pfarrgemeinderäten und Verwaltungsräten unserer Pfarrei diskutiert. Im Juni werden dann alle Änderungswünsche eingearbeitet, Anfang Juli wird dann der PA einen Entwurf verabschieden, der zur Prüfung ans Bistum geht. Wir erwarten, dass diese Prüfung 2-3 Monate dauert und wir im September oder spätestens Oktober dann eine endgültige Fassung beschließen können, rechtzeitig vor der geplanten Gründung der neuen Pfarrei zum 1.1.22.
Auch hier bedanken wir uns herzlich bei allen, die als Mitglieder der Projektgruppen zum Text der Vereinbarung beigetragen haben.

Zuletzt noch einmal eine Erinnerung: Der Gründungsgottesdienst unserer künftigen Pfarrei mit Bischof Georg Bätzing wird am Sonntag, 15. Januar 2023 um 15:00 Uhr in der zukünftigen Pfarrkirche St. Katharina in Bad Soden stattfinden. Bitte merken Sie sich den Termin schon vor.


Dr. Frank Wiesemann, Vorsitzender des Pastoralausschusses

Weg zur Pfarrei Neuen Typs

Hier möchten wir Sie über unseren Weg vom Pastoralen Raum Main-Taunus-Ostzu zu einer „Pfarrei neuen Typs“ informieren.

Die Veranstaltungen, die wir 2020 und Anfang 2021 zur Vorbereitung der Fusion geplant hatten, fanden so nicht statt. Corona hat diese Pläne verändert, aber wir sind weiterhin auf dem Weg, und wir möchten hier über die Schritte berichten, die wir bereits gemacht haben, und die, die wir für die nächste Zeit geplant haben.
Dabei stellen wir vor allem die Aktivitäten vor, die der Pastoralausschuss überlegt hat, damit wir uns als Christen aus den sieben Gemeinden näher kennenlernen können, um gemeinsam die neue Pfarrei zu gestalten. Die durch das Bistumvorgegebenen organisatorischen Schritte, die der Pfarreiwerdungs-prozess bedingt, werden in einem gesonderten Artikel von Daniel Rick, dem zuständigen Abteilungsleiter im bischöflichenOrdinariat, erläutert (siehe unten).

Stationen auf diesem Weg zur Pfarrei neuen Typs
Begonnen haben wir diesen Weg formal mit dem Beschluss des Pastoralausschusses (PA) im Jahr 2019, die Pfarreiwerdung einzuleiten, um die entsprechenden Planungen des Bistums umzusetzen. Ursprünglich sollte dies mit einem Forum im April 2020 beginnen, zu dem alle katholischen Christen unseres pastoralen Raumes eingeladen werden sollten. Dies konnte aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht stattfinden. Stattdessen hat eine Arbeitsgruppe des PA zwei Aktivitäten organisiert, damit wir uns als Gemeinden kennenlernen.

Plakatausstellung in den Kirchen
Im September und Oktober 2020 zog eine Plakat-Wanderausstellung durch die Kirchen im Pastoralen Raum. Auf Postern und in Flyern wurden die Kirchen, Gemeindeeinrichtungen und Aktivitäten der sieben Gemeinden vorgestellt. Diese wurden für jeweils eine Woche in jeder Kirche ausgestellt.

Bustour duch die Pfarreien (konnte nicht stattfinden)
Ein persönliches Kennenlernen sollte durch eine „Hop-On-Hop-Off“-Bustour ermöglicht werden. Busse sollten in einer Rundtour alle Gemeinden anfahren. So hätte jeder an einem Tag alle Gemeinden erkunden und die Christen der anderen Gemeinden kennenlernen können.

Alle diese Aktivitäten sollten uns auf den offiziellen Start der Pfarreiwerdung - die Auftaktveranstaltung mit Vertretern des Bistums - vorbereiten.
Da diese Auftaktveranstaltung noch vor den Sommerferien 2021 stattfinden soll, müssen vorher eine Reihe von Entscheidungen getroffen werden:

Welche Kirche wird die Pfarrkirche für die neu zugründende Pfarrei Neuen Typs?
An welchem Ort wird das zentrale Pfarrbüro eingerichtet?
Zu welchem Termin wird die Vereinigung zur Pfarrei Neuen Typs festgelegt?

Unser Weg soll nicht nur ein organisatorischer, von oben verordneter Prozess sein. Wir glauben, dass auch wir am Ende unseres Weges als Christen aus sieben Gemeinden in einer neuen Pfarrei gemeinsam um Christus versammelt sind.

Am 6. Mai 2021 fand das Auftragsgespräch statt, das ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer Pfarrei Neuen Typs ist. Hier finden Sie eine Präsentation des Auftraggesprächs.

Hier finden Sie das Protokoll des Auftraggesprächs.

Der Pastoralausschuss regt die Bildung von Projektgruppen an. Diese sollen in den verschiedenen Bereichen von Gemeinde Strukturen erarbeiten, die Bestandteil der Gründungsvereinbarung werden.

Ihre Stimme ist gefragt!
Bringen Sie sich kreativ, organisatorisch und sprirituell in den Prozess ein! Und sprechen Sie Menschen an,  machen Sie diese auf diese Möglichkeit der Partizipation aufmerksam!

 

 

Pfarreiwerdung - Informationen Stand Dezember 2020

Beschlussvorlage des Pastoralausschusses

Termine

Mi, 28. Sep. 2022

Anmeldungfür die Herbstferienspiele

Du hast Lust auf Spaß, Leckereien und an verschiedenen Aktionen teilzunehmen? Dann nichts wie los! Treffpunkt ist immer um 10 Uhr in den Jugendräumen St. Nikolaus (Kirchgasse in Niederhöchstadt). Die für eine begrenzte Teilnehmerzahl geplanten Ferienspiele finden jeweils von 10- 15 Uhr statt....
So, 09. Okt. 2022

Kirchenmusik aus Frankreich

Kirchenmusik aus Frankreich im St. Nikolauskonzert
Di, 18. Okt. 2022

Ruhepunkt

Eine Stunde Zeit mit Stille, Impulsen und Liedern aus Taizé. Ruhe finden. Gott begegnen. Gemeinschaft erfahren. 19.30 Uhr; Meditationsraum in der Kirche - bitte die aktuellen Zugangsregeln beachten!
Di, 15. Nov. 2022

Ruhepunkt

Eine Stunde Zeit mit Stille, Impulsen und Liedern aus Taizé. Ruhe finden. Gott begegnen. Gemeinschaft erfahren. 19.30 Uhr; Meditationsraum in der Kirche - bitte die aktuellen Zugangsregeln beachten!
Di, 13. Dez. 2022

Ruhepunkt

Eine Stunde Zeit mit Stille, Impulsen und Liedern aus Taizé. Ruhe finden. Gott begegnen. Gemeinschaft erfahren. 19.30 Uhr; Meditationsraum in der Kirche - bitte die aktuellen Zugangsregeln beachten!