Unsere Organisten

Gerhard Schroth

Fünf Jahre privater Orgelunterricht während der Gymnasialzeit, danach Studium Schulmusik (Musikhochschule), Germanistik und Musikwissenschaft (Universität) in Frankfurt, nach einigen Jahren im höheren Schuldienst Leiter der Musikschule Taunus von 1977 bis 2002, daneben Tätigkeit als Musikkritiker, -journalist und Pianist.

Ralf Weber

Ralf Weber erhielt seinen ersten Klavierunterricht durch Lilo Werner, Frankfurt. Später Ausbildung im künstlerischen Orgelspiel zunächst durch Prof. Hans-Joachim Bartsch, Frankfurt/M. und anschließend bei Herbert M. Hoffmann, Frankfurt/M. In der Zeit von 1970 bis 1982 war er nebenamtlicher Kirchenmusiker der Ev. Schloßkirchengemeinde, Offenbach/M. Der diplomierte Wirtschaftswissenschaftler ist beruflich in der Sparkassen Finanzgruppe tätig.

Helge Brendel

Studium Schulmusik mit Hauptfach Orgel bei Hans Joachim Bartsch, Aufbaustudium Kirchenmusik (Musikhochschule), Mathematik (Universität) in Frankfurt, Oberstudienrätin am Gymnasium in Oberursel.

Richard Reichel

Ausbildung im liturgischen Orgelspiel und Literaturspiel bei Wolfgang Kopf, Johannes Uhle und Roman Frauenholz von 1976 bis 1985. Nebenberufliche Organistentätigkeit in südhessischen Gemeinden und in Nürnberg (St. Peter). Hauptberuflich Professor für Volkswirtschaftslehre in Nürnberg. 

Termine

Wort für den Tag

Der Hauptmann sagte zu Jesus: Herr, ich bin es nicht wert, daß du mein Haus betrittst; sprich nur ein Wort, dann wird mein Diener gesund. (Mt 8,5-13)

Gedanke für den Tag

Ein orthodoxer Theologe aus Bukarest, Vater Staniloae, – er war einige Zeit aus politischen Gründen inhaftiert – schreibt wesentliche Worte, die man am liebsten auswendig lernen möchte: „Ich suchte Gott in den Menschen meines Dorfes, dann in Büchern und in den Ideen. Aber ich fand dabei weder Frieden noch Liebe. Eines Tages entdeckte ich beim Lesen der Kirchenväter, daß eine...