Seit einiger Zeit beschäftigt sich ein Ausschuss damit, ein Konzept für einen neuen Kreuzweg zu erstellen. In den letzten Sitzungen des Pfarrgemeinderates und des Verwaltungsrates wurde dieses vorgestellt und einstimmig beschlossen. Daher fand am 15. September 2018 im Anschluss an den Gottesdienst eine Pfarrversammlung statt, um die Gemeinde das Konzept sowie Modelle vorzustellen.

Grundgedanken

In den meisten katholischen Kirchen sind an den Seitenwänden gut sichtbar 14 Kreuzwegbilder angebracht. In neuerer Zeit gibt es auch oft eine 15. Station, die mit der Auferstehung Jesu abschließt.

Mehr oder weniger kunstvoll stellen sie einzelne Szenen aus der Leidensgeschichte Jesu dar, angefangen von der Verurteilung durch Pilatus bis zur Grablegung. Heute findet man die Bilder oder "Stationen" oft eng nebeneinander gehängt, so wie das auch in unserer Kirche war. Manchmal wird der Kreuzweg überhaupt nur in der Kirchenbank sitzend oder kniend gebetet. Das war nicht immer so. Seinen Ursprung hat der Kreuzweg im religiösen Leben der Christen in Jerusalem. Diese machten sich schon im Altertum immer wieder auf den Weg, um betend und singend die Orte des Leidens und Sterbens ihres Herrn nachzugehen.

Wir möchten in dem Konzept des neuen Kreuzweges diese Tradition wieder aufgreifen und haben einen Kreuzweg konzipiert, den wir richtig gehen können und haben unser ganzes Kirchengelände miteinbezogen.

Warum einen neuen Kreuzweg?

Im Zuge der umfassenden Renovierung der Kirche St. Nikolaus wurde der ehemalige Kreuzweg abgehängt. Seit dieser Zeit kommen aus der Gemeinde immer wieder Fragen nach einem neuen Kreuzweg.
Ein neuer Kreuzweg soll unserer Gemeinde neue liturigische Möglichkeiten eröffnen:

Der Kreuzweg soll schwerpunktmäßig in der Karwoche zum Einsatz kommen. Vorstellbar ist die Kirche tagsüber zu öffnen, so dass Gemeindemitglieder „ihren“ Kreuzweg individuell gehen können.

Auch der bisher angebotene Kinder- und Jugendkreuzweg an Karfreitag kann diesen dann nutzen.

Die einzelnen Stationen werden durch Begriffe zum Ausdruck gebracht werden. Diese sollen so gewählt werden, dass sie das ganze Jahr über zum Nachdenken anregen, für Gespräche und Andachten genutzt werden können. Durch die etwas abstraktere Gestaltung hoffen wir auch jüngere Erwachsene und Jugendliche ansprechen zu können.

Über den Einsatz an Karfreitag hinaus kann sich der Ausschuss vorstellen, dass der Kreuzweg für den Einsatz im Zusammenwirken mit der Grundschule oder der weiterführenden Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn interessant ist.

Ebenfalls sind ökumenische Kreuzwegandachten vorstellbar.

Eine ausführliche Beschreibung des Kreuzweges finden Sie in der Broschüre, die Sie auf dieser Seite herunterladen können.

Wir suchen Sponsoren!

Sie sind begeistert von der Idee des neuen Kreuzweges? Helfen Sie uns, dieses Vorhaben umzusetzen und unterstützen sie es finanziell!

Sie können eine für Sie passende Summe spenden oder eine ganze Station sponsern! Acht Stationen werden inzwischen schon von Einzelpersonen und Gruppen gesponsert! (Stand September 2019)
Seien Sie dabei und sprechen Sie uns an:

Susanne Scheidt, Pfarrgemeinderatsvorsitzende, Tel.: 06173 61893
Heinz Jürgen Knebel, Verwaltungsratsvorsitzender, Tel.: 06173 67020
Klemens Kurnoth, Diakon, Tel.: 06173 61417

DAS KREUZ IM WORT – Der neue Kreuzweg St. Nikolaus im Klingspor Museum Offenbach

Präsentation der Entwürfe

Worte statt Bilder, Schriftkunst statt figürlicher Darstellung – Diese ganz eigene Art, das Thema zu behandeln, war Gegenstand eines Abends im Schriftmuseum am 28. August 2019. Rund 40 Interessierte aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet verfolgten eine Betrachtung zum historischen Kreuzweg der Engelsbrücke in Rom und eine Kurzpräsentation ausgesuchter SchriftKreuze aus der Museumssammlung. Anschließend standen dann der Künstler Hans Rams und die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Susanne Scheidt Rede und Antwort zu dem ambitionierten Vorhaben. Die Vorstellung des Projektes stieß auf große, positive Resonanz, die sich in vielen angeregten Gesprächen zum Abschluss des Abends zeigte.

Termine

So, 01. Dez. 2019

Lebendiger Adventskalender

Einladung zur täglichen Auszeit mit adventlichen Gedanken, Liedern und Leckereien vom 1. bis 24. Dezember 2019. Mit einem Click gelangen Sie zur Adressübersicht.
Fr, 06. Dez. 2019

Anmeldung Winterferienspiele

Bitte bis spätestens 03.10.2020 für die 2. Ferienwoche anmelden.
Fr, 20. Dez. 2019

1. Sternsingertreffen

Wir treffen uns das erste Mal am Freitag, 20. Dezember 2019 (letzter Schultag) um 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr in St. Nikolaus, Clubraum

Anmeldung Winterferienspiele

Bitte bis spätestens 03.10.2020 für die 2. Ferienwoche anmelden.

Beginn:
Fr, 06. Dez. 2019 um 00:00
Ende:
Fr, 03. Jan. 2020 um 23:00

Ansprechpartner



Modelle

Station für den Kircheninnenraum
Stele für den Außenbereich