Zeltlager

Zeltlager in Butzbach

In der ersten Woche der Sommerferien findet für Kinder ab dem dritten Schuljahr, die Gruppenleiter und die ZBV‘s das traditionelle Zeltlager (Zela) statt.

Jedes Jahr überlegen sich die Gruppenleiter und ZBV‘s ein kreatives Programm zu einem bestimmten Thema. Alle, die mit dem Zela vom Kind über ZBV zum Gruppenleiter gewachsen sind, haben ihre Spuren und Ideen hinterlassen.

Manchmal trifft man abends alte Bekannte am Lagerfeuer, die es ganz ohne Zela doch nicht aushalten.

In Sankt Nikolaus beginnen die Sommerferien mit dem Lager-Ruf
- und wer ihn nicht beherrscht, muss spülen :-)

Zeltlager 2022

Wie jedes Jahr veranstaltete die katholische Gemeinde Sankt Nikolaus auch in diesem Jahr wieder ein Zeltlager. Dieses Jahr ging es für die Gruppe auf den Zeltplatz in Otzberg im Odenwald. Der Vortrupp reiste traditionell einen Tag früher an und schlug das Lager für insgesamt sechs Tage Zeltlager mit knapp 40 Teilnehmern auf. Insgesamt baute das Team über 20 Zelte auf. Darunter auch das Küchenzelt, welches von unserem vierköpfigen Küchenteam bewirtet wurde. Über die Woche verteilt wurden in diesem Zelt, ohne Strom, täglich Mahlzeiten für über 60 Personen zubereitet.
Die Teilnehmer reisten einen Tag später aus Niederhöchstadt mit dem Bus an. Die vielen neuen Gesichter steigerten die Vorfreude zusätzlich. Angekommen auf dem Zeltplatz wurden zunächst die Zelte für die kommende Woche bezogen, bevor sich alle bei verschieden Spielen erst einmal näher kennenlernten. Der erste Tage endete dann mit dem ersten gemeinsamen Abendessen und der traditionellen Lagerfeuerrunde, bei der verschiedenste Lieder gesungen werden. Am Montag spielte die Gruppe dann die ersten großen Geländespiele zusammen. Groß angelegte Spiele, bei denen Strategie und Tempo gefragt ist. Auf einem großen Gelände, meist im Wald, treten zwei Teams in einem Spiel gegeneinander an, wobei immer das klassische Fangspiel die Grundlage ist. Am Dienstag brach das gesamte Lager direkt nach dem Frühstück auf, um auf einer kleinen Rally zur örtlichen Burg zu laufen. Nach 90 Minuten Wanderung erreichten alle gemeinsam die Burg. Von den Mauern aus, war es möglich den heimischen Feldberg und den Taunus zu sehen. Nach einer Stärkung, wurde auch hier auf der Burg eins der beliebten Geländespiele, Stratego, gespielt.  
Angekommen in der Mitte der Woche stand die jährliche Lagerolympiade an. Ein Wettbewerb, bei dem sich kleine Gruppen in verschiedenen Disziplinen messen. So mussten sich die Gruppen beispielsweise in 15 Minuten einen Tanz ausdenken, blind verschiedene Lebensmittel erraten oder mit einer Steinschleuder Klobürsten möglichst treffsicher auf eine Zielscheibe schießen. Am Abend bekamen wir dann Besuch von Eva Kremer, die mit dem Lager einen kleinen Gottesdienst feierte. Am letzten ganzen Tag des Lagers wurde nochmal gemeinsam gebastelt und die letzte Zeit zusammen genossen. Am späten Abend brachen die Teilnehmer dann zur Nachtwanderung auf. Dort führte sie ein spärlich beleuchteter Weg durch den Wald. Der letzte Tag des wieder viel zu schnell vergangenen Zeltlagers zeigte nochmal den Teamgeist des gesamten Lagers. Dadurch, dass alle so tatkräftig anpackten, wurde der Zeltplatz in Rekordzeit abgebaut. Anschließend ging es wieder mit dem Bus gen Heimat und somit war auch dieses Zeltlager vorbei.

Zeltlager 2021

Vom 18.07. 2021 bis 23.07.2021 fand, wie jedes Jahr in der ersten Ferienwoche, das Zeltlager der St. Nikolausgemeinde aus Niederhöchstadt statt. Die Vorfreude und Aufregung bei allen Mitfahrenden war dieses Jahr besonders groß. Ausflüge in das naheliegende Grünberger Freibad oder die Altstadt waren dieses Jahr nicht eingeplant, da die Gruppe eine abgeschlossene Blase bildete. Den ca. 60 Kindern, Teamer*innen und Küchenfeen wurde allerdings keineswegs langweilig. Die Gruppenleiter*innen haben sich auch dieses Jahr wieder viele tolle Gelände- und Großgruppenspiele, Bastelaktionen und Programm rund um das Thema Olympia ausgedacht. Besondere Highlights waren die Nachtwanderung, die Wasserschlacht und die Lagerfeuerrunden mit Gitarrenmusik. Was wurde viel gesungen, gelacht und getanzt. Die Stimmung, da sind sich Kinder und Betreuer*innen einig, war lange nicht mehr so ausgelassen und gut und auch das Wetter hätte besser nicht sein können. Der abschließende Zeltlagergottesdienst bot die Möglichkeit, all die gesammelten Eindrücke und Erlebnisse zu verarbeiten und Danke zu sagen. Von der Kraft und Energie dieser besonderen Tage und dieser besonderen Gemeinschaft werden alle noch lange zehren können!

Ansprechpartner


Anmeldung Zeltlager 2022

 

 

Termine