Sternsingeraktion 2017

21 Sternsinger im Alter von 6-13 Jahren sind mit 10 Betreuern unterwegs gewesen, haben über 120 Familien den Segen gebracht und über 4200€ gesammelt.

Sternsinger St.Nikolaus 2017

Nachdem die Niederhöchstädter Sternsinger am 7.1.2017 ihre Botschaft und Segen bei kaltem Wetter in die Häuser unserer Gemeinde getragen hatten, kamen sie fröhlich, glücklich und zufrieden zurück in die Jugendräume ihrer Gemeinde, wo sie ein gemeinsames Mittagessen erwartete.

21 Könige und Sternträger im Alter von 6-13 Jahren sind in 5 Gruppen in Begleitung von 10 Jugendlichen und Eltern unterwegs gewesen und haben über 120 Familien besucht und gesegnet.

Am Tag zuvor hatten die Sternsinger schon das Rathaus, die Polizei, die Sozialstation, das Seniorenheim Hofreite und verschiedene Kindertagesstätten in Niederhöchstadt und viele Geschäfte besucht. Überall ist ihnen ein herzlicher Empfang bereitet worden.

Während der Vorbereitungstreffen haben die Kinder nicht nur Kronen und Gewänder ausprobiert, miteinander gesungen und gespielt, sondern auch einiges über das diesjährige Beispielland Kenia und den Schwerpunkt der Sternsingeraktion "Gemeinsam für Gottes Schöpfung - in Kenia und Weltweit" erfahren. Daher war es ihnen ein großes Anliegen, anderen Kindern tatkräftig helfen zu können, indem sie um Spenden baten.

Sie haben ein großartiges Ergebnis erzielt mit über 4.200 € aus der Haussammlung und der Kollekte des Sternsinger Gottesdienstes am Sonntag.

Ein herzliches Dankeschön allen Spendern, allen Sternsingern und deren Begleitern und Kochteam, dem Vorbereitungsteam und allen anderen, die mit ihrem Einsatz zum Gelingen der Aktion beigetragen haben.

Weitere Bilder finden Sie auf der Sternsinger-Seite unserer Homepage.

Wort für den Tag

Jesus sagte zu der Frau, die er geheilt hatte: Hab keine Angst, dein Glaube hat dir geholfen. (Mt 9,18-26)

Gedanke für den Tag

Wo stünden wir heute, wären nicht Frauen, Männer, Jugendliche und auch Kinder aufgestanden, als die Menschheitsfamilie dem Schlimmsten ausgeliefert war? Sie sagten sich nicht: „Lassen wir den Dingen ihren Lauf!“ Sie bahnten jenseits der Grabenkämpfe einzelner, der Völker und der geistlichen Familien einen Weg des Vertrauens. Ihr Leben bezeugt: Der Mensch wurde nicht erschaffen, um zu...